Kathrin Pfeil im Interview.

Kathrin Pfeil

Kathrin Pfeil

Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation

„Von Glück kann aus meiner Sicht derjenige sprechen, der unter anderem einer Tätigkeit nachgeht, die ihn erfüllt und glücklich stimmt.“

Dieser Philosophie bin ich in meinem Leben immer nachgegangen. Ich arbeite gerne. Als Jugendliche wollte ich meinem Traum nacheifern, das Zeichnen zu meiner Arbeit zu machen. In Zeiten des Fortschritts ist damals aus dem Thema Grafik-Design eine Vollendung am Rechner geworden und damit eine Leidenschaft, die sich zu diesem Zeitpunkt nicht durch die Arbeit mit Stiften, Kreide und Handwerkstechniken auszeichnete. So führte mich mein Weg vorübergehend in die Fliegerei (zumindest dachte ich, es sei vorübergehend), bis ich mein Kunstgeschichte-Studium beginnen wollte. Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Nach fünf Jahren, die ich nicht missen möchte, kam ich in die Außenwerbung und im Anschluss daran in den Vertrieb, wo ich endlich ,,angekommen“ bin. Egal was ich ,,vertreiben“ darf, mich erfüllt es, eine Herausforderung gestellt zu bekommen und die Anforderung, die der Kontakt mit vielen unterschiedlichen Charakteren sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite bedeutet, schafft für mich einen Mehrwert. Über Out-of-Home, zu Crossmedia, zu Social Media & PR bis hin zu Marketing durfte ich in jedem Bereich meinen Horizont erweitern und bin jetzt bei der KUBIKOM zu Hause. Marketing ist für mich ebenfalls Vertrieb, da hier die Kommunikation der Marke gestärkt und entwickelt wird. Ich bin in einem verhältnismäßig kleinen Team angekommen und genieße die familiäre Stimmung. Mein Weg bis heute war immer gespickt mit glücklichen Zufällen und ich bin dankbar für jeden einzelnen Schritt, den ich machen, und jede Erfahrung, die ich sammeln durfte.

Wie ich wohne:

In einer Höhle!

Die Grundvoraussetzung für jedes meiner bisherigen Zuhause war immer die, dass es sich um den Rückzugsort, die Insel, die Möglichkeit handelte, einen Ort, an dem man sein möchte, und eine Ladestation. Der Rest ist schön, aber nicht lebensnotwendig. Wie man sich die Höhle gestaltet ist zweitrangig, es ist eher das Gefühl, das sie zu dem macht, was sie ist. Ich könnte gar nicht sagen wie so etwas gestaltet werden kann. Ich finde, das Zuhause spricht tausend Bände über die Persönlichkeit der Menschen, die darin leben. Welche Prioritäten sie setzen, was der Lebensmittelpunkt ist, welche Charaktere sich dort vereinen und wie der unterschiedliche Geschmack ausfällt. Eben ein ganz individuelles Projekt.

Zum News Archiv des Immobilienmakler Solingens

Zurück zum Unternehmen

Wir beraten Sie gerne!

Sollten Sie Fragen haben oder eine kostenlose Erstberatung wünschen, dann hinterlassen Sie hier bitte Ihre Kontaktdaten. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Impressum

Datenschutz

Kontakt