Finanzierungsrechner.

Mit Hilfe unseres Finanzierungsrechners sind Sie in der Lage, schnell und bequem von Daheim eine erste Finanzierungsmöglichkeit für Ihre Immobilie zu berechnen. So können Sie schnell herausfinden, ob sich der Erwerb einer Immobilie für Sie lohnt, über welchen Zeitraum Sie einen festen Zinssatz gesichert wissen wollen und wie hoch der Zinssatz der Finanzierung ausfallen soll. Dabei ist es zunächst unerheblich, ob es sich um eine Haus- oder Wohnungsfinanzierung handelt – unser Finanzierungsrechner macht die Ermittlung der Finanzierungsrate bereits mit wenigen Klicks möglich.

Damit Sie die Finanzierung Ihrer Immobilie realistisch berechnen können, erklären wir im Folgenden, was es mit den einzelnen Elementen des Finanzierungsrechners auf sich hat und geben Ihnen einige hilfreiche Tipps zur Finanzierung.

Zunächst möchten wir jedoch einige der wichtigsten Begriffe kurz für Sie erläutern.

Zinsen. Bei dem Zins handelt es sich schlicht um den Preis, den eine Bank für ihre Dienstleistung erhebt. Dabei handelt sich demnach um die prozentuale Aufwendung, die Sie als Kreditnehmer*in zu tragen haben. Die Höhe dieses Betrages hängt neben der Kreditsumme an sich auch von dem jeweiligen Zinssatz ab.

Mortgage Payments

Die Höhe des Zinssatzes wird wiederum von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Bestimmende Faktoren können neben anderen beispielsweise die aktuelle Marktlage oder die Länge der Zinsbindungsfrist sein. Auch Ihr Einkommen oder die Höhe des verwendbaren Eigenkapitals nehmen Einfluss auf den Zinssatz. Dabei gilt schlicht: Je mehr Eigenkapital in die Finanzierung eingebracht werden kann, desto niedriger fällt der Zinssatz aus. Der Grund dafür liegt darin, dass das Risiko des Kreditgebers durch einen höheren Anteil des Eigenkapitals reduziert wird. Auch für die Zinsbindung gilt in der Regel: Je kürzer die vereinbarte Zinsbindung ausfällt, desto niedriger fällt auch der Zinssatz aus. Es sollte jedoch stets darauf geachtet werden, dass bei einer kurzen Laufzeit der Finanzierung und somit der Zinsbindung auch das Risiko steigen kann. So ist beispielsweise mit höheren Zinskosten zu rechnen, sollten die Zinsen nach Ablauf der Zinsbindung steigen. In Bezug auf die Marktlage lässt sie vereinfacht sagen, dass sie den Zinssatz maßgeblich mitbestimmt. Marktlage meint hierbei die aktuelle Lage an den Zins- und Kapitalmärkten. Diese werden von vielerlei und teils schwer zu überblickenden Faktoren, wie etwa Entscheidungen der Europäischen Zentralbank und die wirtschaftliche Lage der verschiedenen EU-Länder, beeinflusst. Es ist also stets hilfreich, einen finanziellen Puffer, einen gewissen finanziellen Spielraum also, in Ihren Kalkulationen zu berücksichtigen und somit etwaigen Veränderungen vorzubeugen. Selbstverständlich können Sie eine maßgeschneiderte, sprich, eine an Ihre jeweilige Situation angepasste Baufinanzierung von uns erwarten.

Tilgung. Bei der Tilgung oder dem Tilgungszins handelt es sich um den Anteil der zu tilgenden Schuld innerhalb des Tilgungsplans. Dabei entscheidet die Höhe der Tilgung über die Höhe der Kreditrate und über die Gesamtlaufzeit des zur Finanzierung Ihrer Immobilie in Anspruch genommen Darlehens. Die Tilgung erfolgt mittels der durch die Finanzierung entstehenden monatlichen Raten. Für Sie als Kunde ist also die Zusammensetzung der monatlichen Rate aus Zinsen und Tilgung entscheidend.

Tilgungsplan. Ein Tilgungsplan gibt Auskunft darüber, bis zu welchem Zeitpunkt ein Kredit abbezahlt sein muss. Er zeigt darüber hinaus die Rate mit dem darin enthaltenen Zins- und Tilgungsanteil sowie die Restschuld an. Der Tilgungsplan liefert allergings nur für den Zeitraum der Sollzinsbindung genaue und verlässliche Zahlen.

Zinsbindung. Die Zinsbindung – auch Sollzinsbindung oder nach gesetzlicher Definition Sollzinsfestschreibung genannt – legt fest, über welchen Zeitraum hinweg die Höhe des Zinses, mit dem Sie Ihre Immobilie finanzieren, von der Bank unabänderlich feststeht. Bei einer langfristigen vertraglichen Bindung ist es demnach ratsam, sich auch langfristig über die Belastung im Klaren zu sein. Daraus erhellt, dass eine längere Zinsbindung auch eine höhere Sicherheit gewährleistet.

Restschuld. Ist der Zeitraum der durch die Bank festgesetzten Zinsbindung abgelaufen, bleibt in aller Regel noch ein zurückzuzahlender Restbetrag übrig. Häufig ist es dann notwendig, eine Anschlussfinanzierung in Anspruch zu nehmen. Diese müsste mit der jeweiligen Bank neu verhandelt werden.

 

So funktioniert der Finanzierungsrechner

Die genaue Berechnung Ihrer Finanzierung erfordert zunächst ein Paar grundlegende Informationen, wie z. B. den Kaufpreis der Immobilie. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Kaufpreis in aller Regel nicht identisch mit dem faktischen Darlehensbetrag ist, da in aller Regel zum Beispiel ein gewisses Eigenkapital in die Finanzierung eingebracht wird. Auch anfallende Nebenkosten – Grunderwerbssteuer, Notarkosten oder Maklergebühren –, die Teil einer jeden Immobilienfinanzierung sind, sollten mit in die Berechnung einfließen.

Im nächsten Schritt können Sie den Zinssatz festlegen. Durch die enge Bindung des Sollzinses pro Jahr an den Darlehensbetrag und die Zinsbindungsdauer erfolgt die Berechnung automatisch. Selbstverständlich lässt sich der Zins auch manuell anpassen, um so mit verschiedenen Szenarien arbeiten und die für Sie geeignete Finanzierungsoption eruieren zu können.

Im Folgenden legen Sie zur Berechnung der Finanzierung den Tilgungssatz fest. Je höher die Tilgungsrate, desto schneller zahlen Sie Ihren Kredit ab. Achten Sie darauf, dass, wie oben erwähnt, durch eine höhere Tilgungsrate zwar eine schnellere Rückzahlung des Kredites möglich wäre und somit die Zinszahlungen niedriger ausfallen können, mit der Tilgung jedoch auch die monatliche Darlehensrate steigt. Wenn Sie möchten, können Sie auch eine andere Tilgungsvariante wählen: Zum Beispiel, indem Sie Ihre gewünschte Monatsrate vorgeben.

Nachdem Sie alle Werte eingetragen und haben berechnen lassen, werden Ihnen die aktuellen Ergebnisse in einem sich automatisch öffnenden Fenster angezeigt. Auf der Ergebnisseite werden Ihnen die monatliche Darlehensrate, der Sollzins, die Laufzeit bis zur vollständigen Tilgung Ihres Kredits und andere wichtigen Werte angezeigt. Sollten Sie Fragen bezüglich der Benutzung des Finanzierungsrechners haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können.

Zum News Archiv des Immobilienmakler Solingens

Zurück zu Finanzierung

Wir beraten Sie gerne!

Sollten Sie Fragen haben oder eine kostenlose Erstberatung wünschen, dann hinterlassen Sie hier bitte Ihre Kontaktdaten. Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

KUBIKOM Immobilien GmbH.

Firmenstandort Solingen.

Keldersstr. 6
42697 Solingen

Persönliche Erreichbarkeit
Mo-Do:  09:00-17:00
Fr:  09:00-14:00
Sonstige Zeiten:  Nach Vereinbarung

Telefonnummer Kubikom Immobilienmakler Solingen

0212 - 650 010 90

E-Mail Nachricht an den Immobilienmakler Solingen

info@kubikom.de

Firmenstandort Kölner Westen.

Widderstr. 19
50226 Frechen-Königsdorf

Persönliche Erreichbarkeit
Mo-Do:  09:00-17:00
Fr:  09:00-14:00
Sonstige Zeiten:  Nach Vereinbarung

Telefonnummer Kubikom Immobilienmakler Köln

02234 - 97 97 134

E-Mail Nachricht an den Immobilienmakler Köln

info@kubikom.de

Firmenstandort Hilden.

Heiligenstr. 6
40721 Hilden

Persönliche Erreichbarkeit
Mo-Do:  09:00-17:00
Fr:  09:00-14:00
Sonstige Zeiten:  Nach Vereinbarung

Telefonnummer Kubikom Immobilienmakler Hilden

02103 - 96 30 599

E-Mail Nachricht an den Immobilienmakler Hilden

info@kubikom.de

Firmenstandort Haan.

Ohligser Str. 5-7
42781 Haan

Persönliche Erreichbarkeit
Mo-Do:  09:00-17:00
Fr:  09:00-14:00
Sonstige Zeiten:  Nach Vereinbarung

Telefonnummer Kubikom Immobilienmakler Hilden

02103 - 96 30 599

E-Mail Nachricht an den Immobilienmakler Hilden

info@kubikom.de

Impressum

Datenschutz

Kontakt